Mehr als ein Standort

Wittenberge ist die größte Stadt im Landkreis Prignitz und zeitgleich aufstrebender Wohn- und Wirtschaftsstandort zwischen den Metropolen Berlin und Hamburg. Nordwestlich des Landes Brandenburg und im Vierländereck der Bundesländer Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen gelegen treffen hier Lebensqualität, ein familienfreundliches Wohnumfeld, Natur nahe der Elbe und kulturelle Highlights auf ausgezeichnete Bedingungen für Unternehmen und Wirtschaftsansiedlungen.
2017 wurde Wittenberge als Kommune des Jahres im Land Brandenburg ausgezeichnet.

Zwischen den Metropolen

Wittenberge verfügt über eine ausgezeichnete Verkehrsanbindung. Die Elbestadt liegt direkt an der Bahnverbindung zwischen den Metropolen Berlin und Hamburg und ist ICE-Haltepunkt. Die Taktung der Fernzüge ist derzeit zweistündlich. Die Reisezeit nach Hamburg bzw. Berlin beträgt ca. 50 Minuten. Darüber hinaus ist Wittenberge mit dem Regionalexpress von Berlin aus stündlich erreichbar.

Die Autobahn A14 Wismar – Magdeburg – Leipzig ist im Bau und wird voraussichtlich 2025 realisiert. Wittenberge wird dann über eine eigene Anschlussstelle verfügen. Zwischen Hamburg und Berlin ist Wittenberge straßenseitig durch die nahegelegene Anschlussstelle der Autobahn A24 angebunden.

Ergänzt wird die ausgezeichnete Lage durch die Elbe als Wasserstraße.

Tradition und Innovation

Wittenberge vereint die Geschichte traditioneller Industrie und Gegenwart als moderner Wirtschaftsstandort. Das Instandhaltungswerk der Deutschen Bahn besteht hier seit bereits 140 Jahren und gehört zu den modernsten in Europa. Der 2002 in Betrieb genommene ElbePort ist als Terminal für kombinierten Verkehr (Straße, Bahn, Schiff) etabliert und wichtiger Umschlagplatz regionaler und überregionaler Unternehmen. Den attraktiven Wirtschaftsstandort bestätigen Ansiedlungen namhafter international agierender Unternehmen, wie die Austrotherm Dämmstoffe GmbH und die MV Pipe Technologies GmbH (Tochter der Minimax).

Natur und Kultur an der Elbtalaue

Wittenberge besticht mit seiner Lage an der beeindruckenden Landschaft der Elbtalaue im Unesco-Biospärenreservat. Eine malerische Kulisse für Ausflüge, Radtouren auf dem Elberadweg oder Entdeckungsreisen mit dem Kanu oder Fahrgastschiff auf der Elbe. Der naturnahe Raum am Fluss begeistert nicht nur die Wittenberger, sondern ist auch wichtiger Bestandteil der touristischen Entwicklung. Die Wandlung des ehemaligen Industrieareals der Alten Ölmühle zu einem Veranstaltungs- und Erlebnisort entlang der neu entstandenen Elbuferpromenade ist nur ein Beispiel. Die Elblandbühne bietet genauso wie der Nedwighafen und das Kultur- und Festspielhaus in der Innenstadt eine tolle Kulisse für Events wie die jährlichen Elblandfestspiele, das Stadt- und Hafenfest, sowie Konzerte und Festivals. 2018 fand der BRANDENBURG-TAG in Wittenberge statt.

Zuhause in der Elbestadt

Mit der historischen Altstadt und Brandenburgs größtem geschlossenem Gründerzeitviertel bietet Wittenberge einzigartiges Wohn- und Lebensumfeld für Familien. Dazu gehört auch ein großzügiges und pädagogisch vielfältiges Angebot an Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen. Hinzukommen verschiedene Angebote der Berufsausbildung bis hin zum dualen Studium. Darüber hinaus lockt die Elbestadt mit vielen Sport- und Freizeitangeboten für Groß und Klein. Die Bahnstraße ist als Einkaufsmeile Anziehungspunkt der Innenstadt. Hier haben Geschäftsinhaber stets ein offenes Ohr für die Wünsche und Vorschläge ihrer Kunden. Gleichzeitig lockt die Innenstadt regelmäßig mit besonderen Events wie dem Moonlight-Shopping, der Wein- und Biermeile oder dem Apfelmarkt.

Eine Stadt zum gesund bleiben

Die Stadt Wittenberge und der Landkreis Prignitz sind im Bereich der Gesundheitsvorsorge und der medizinischen Versorgung sehr gut aufgestellt. Das Kreiskrankenhaus Prignitz hält als moderne Klinik Abteilungen der Inneren Medizin, der Chriurgie, der Neurologie, der Kinder und Jugendmedizin, der Gynäkologie, der Urologie sowie der Anästhesie- und Intensivmedizin bereit. Das Gesundheitszentrum in Wittenberge und eine Vielzahl von Facharztpraxen und Pflegeeinrichtungen decken die Bedarfe der medizinischen und pflegerischen Versorgung. Ergänzt wird das Spektrum durch attraktive Angebote im Bereich von Gesundheitsvorsorge und Wellness wie dem Hotel- und Brauhaus Alte Ölmühle und der Kristall-Therme im benachbarten Bad Wilsnack.

Das Bahnhofsquartier

Das Areal rundum um den ICE Haltepunkt gehört mit dem imposanten Empfangsgebäude und dem gründerzeitlichen Jahnschulviertel sowie weiteren Flächenpotentialen für Neubauvorhaben und im historischen Bestand zu den interessantesten Entwicklungsgebieten Wittenberges. Bis 2022 wird das historische Bahnhofgebäude durch die kommunale Wohnungsbaugesellschaft in ein modernes Mobilitäts-, Dienstleistungs- und Medienzentrum umgewandelt. Außerdem wird im direkten Umfeld des Bahnhofs bis 2020 ein moderner Vollsortimenter mit ergänzenden Einzelhandelsangeboten entstehen. Darüber hinaus ist eine Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes durch die Kommune geplant, die vorhandenen werden Mobilitätsangebote neu geordnet und zusätzliche geschaffen. Das direkt angrenzende Jahnschulviertel gehört aufgrund der Lage und der Gebäudesubstanz bereits jetzt zu den attraktivsten Wohnquartieren in Wittenberge. Entwicklungspotentiale, insbesondere für den Wohnungsmarkt, sind auch hier zu finden.

Summer of Pioneers

Mit dem „Summer of Pioneers“ startete am 1. Juli 2019 ein Pilotprojekt in der Elbestadt, das sich an Kreativarbeiter richtet. Für insgesamt sechs Monate können sie in Wittenberge günstigen Wohnraum beziehen und kostenfreie Räumlichkeiten zum gemeinsamen Arbeiten, sogenannte Coworking Spaces nutzen. Kreativarbeiter, besonders im digitalen Bereich, sind heutzutage nicht mehr an den Wohnort gebunden. Gleichzeitig bietet Wittenberge, mit der sehr guten Anbindung an die Metropolen und der zeitgleich reizvollen naturnahen Lage, hervorragende Bedingungen für einen Wechsel. Während des sechsmonatigen Aufenthaltes bringen die Pioniere ihre digitale Expertise in der Region ein und organisieren verschiedene Aktionen und Veranstaltungen. Mit dem „Summer of Pioneers“gehört Wittenberge zu den Vorreitern im Bereich Coworking im Land Brandenburg. Das Projekt soll langfristig in der Elbestadt etabliert werden.

Wir sind für sie da

Maßgeblich verantwortlich für die erfolgreiche Entwicklung in Wittenberge ist das Zusammenspiel der lokalen Partner. Neben der Stadtverwaltung gehören dazu kommunale Unternehmen wie die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Wittenberge mbH, die Stadtwerke Wittenberge GmbH und die Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz GmbH mit der Wirtschaftsförderung.

Wir freuen uns auf ihr Interesse an unserem Standort!

Kontakt:

Stadtverwaltung Wittenberge

August-Bebel-Straße 10
19322 Wittenberge
Tel.: (03877) 951 0
Fax: (03877) 951 123
E-Mail: stadt@wittenberge.de